Magnet beruhigt Babybauch

Ich bin Mama einer sieben Monate alten Tochter und wie viele andere Mütter war auch ich anfangs etwas unsicher, als meine kleine Maus geweint hat. Hatte sie Hunger? Oder Bauchweh? Oder leidet sie an einer Krankheit? Ich wusste es nicht, aber im Laufe der Zeit lernte ich ihr Schreien immer besser kennen und wusste irgendwann, wann sie Hunger hatte oder einfach nur müde war.

Immer mehr Menschen nutzen die Tafel

Die Medien überschlagen sich derzeit mit der Meldung, die als Pressemitteilung von den Tafeln in Deutschland herausgegeben wurde. Zehn Prozent mehr Menschen nutzen die Tafel und besonders dramatisch ist der Anstieg der Senioren (20 Prozent mehr als noch vor zwei Jahren).

Saisonstar Kürbis – er ist wieder da!

Jetzt, wo die Blätter fallen, zeigt sich ein Saisongemüse in seiner schönsten Form. Und auch die kräftige Farbe überzeugt. Der Kürbis ist wieder da. Der Kürbis lässt sich nicht nur äußerst vielfältig zubereiten, er bietet auch dem Körper und somit der Gesundheit etliche Vorteile.

Magnetherz: Menstruationsbeschwerden im Griff

Viele Frauen werden das sicherlich kennen: Wenn wir unsere Periode bekommen, dann sind wir gereizt, angespannt, fühlen uns erschöpft und werden von Unterbauchkrämpfen geplagt. Mir ging es all die Jahre so. Alle aufgezählten Beschwerden kamen zusammen und ich war während meiner Menstruation zu nichts zu gebrauchen. Es störte mich selbst, wenn ich zickig auf mein Umfeld reagierte, aber besonders die Krämpfe machten mir zu schaffen.

Wie viel Plastik steckt in Ihrem Kind?

Die Studie des Umweltbundesamtes in Zusammenarbeit mit dem Robert-Koch-Institut hat in den letzten Tagen für Aufsehen gesorgt. Fast alle Kinder und Jugendliche haben Rückstände von Plastik im Körper. Vor allem sogenannte Weichmacher, die in Trinkflaschen, Lebensmittelverpackungen, Spielzeug, Kosmetik und Bekleidung zu finden sind, wurden entdeckt.

News

- Redaktion - Keine Kommentare

Magnet beruhigt Babybauch

Ich bin Mama einer sieben Monate alten Tochter und wie viele andere Mütter war auch ich anfangs etwas unsicher, als meine kleine Maus geweint hat. Hatte sie Hunger? Oder Bauchweh? Oder leidet sie an einer Krankheit? Ich wusste es nicht, aber im Laufe der Zeit lernte ich ihr Schreien immer besser kennen und wusste irgendwann, wann sie Hunger hatte oder einfach nur müde war.
- Redaktion - Keine Kommentare

Immer mehr Menschen nutzen die Tafel

Die Medien überschlagen sich derzeit mit der Meldung, die als Pressemitteilung von den Tafeln in Deutschland herausgegeben wurde. Zehn Prozent mehr Menschen nutzen die Tafel und besonders dramatisch ist der Anstieg der Senioren (20 Prozent mehr als noch vor zwei Jahren).
- Redaktion - Keine Kommentare

Saisonstar Kürbis – er ist wieder da!

Jetzt, wo die Blätter fallen, zeigt sich ein Saisongemüse in seiner schönsten Form. Und auch die kräftige Farbe überzeugt. Der Kürbis ist wieder da. Der Kürbis lässt sich nicht nur äußerst vielfältig zubereiten, er bietet auch dem Körper und somit der Gesundheit etliche Vorteile.
- Redaktion - Keine Kommentare

Magnetherz: Menstruationsbeschwerden im Griff

Viele Frauen werden das sicherlich kennen: Wenn wir unsere Periode bekommen, dann sind wir gereizt, angespannt, fühlen uns erschöpft und werden von Unterbauchkrämpfen geplagt. Mir ging es all die Jahre so. Alle aufgezählten Beschwerden kamen zusammen und ich war während meiner Menstruation zu nichts zu gebrauchen. Es störte mich selbst, wenn ich zickig auf mein Umfeld reagierte, aber besonders die Krämpfe machten mir zu schaffen.
- Redaktion - Keine Kommentare

Wie viel Plastik steckt in Ihrem Kind?

Die Studie des Umweltbundesamtes in Zusammenarbeit mit dem Robert-Koch-Institut hat in den letzten Tagen für Aufsehen gesorgt. Fast alle Kinder und Jugendliche haben Rückstände von Plastik im Körper. Vor allem sogenannte Weichmacher, die in Trinkflaschen, Lebensmittelverpackungen, Spielzeug, Kosmetik und Bekleidung zu finden sind, wurden entdeckt.
- Redaktion - Keine Kommentare

Zähneknirschen: Ursache ist zu viel Stress

Aufgestauter Stress aus Kindertagen, Belastungen des Alltags oder Anspannungen, die nicht kompensiert werden können, wirken sich oftmals auf unterschiedliche Weise auf den Körper aus. Eine Möglichkeit ist, dass der Stress in der Nacht zum Knirschen mit den Zähnen führt. Dabei reiben Ober- und Unterkiefer so stark aufeinander, dass Schlafprobleme, Kiefer-, Nacken- und Schulterschmerzen die Folge sein können. Außerdem löst sich bei langfristigem Knirschen die Zahnsubstanz ab.

Weitere News

- Redaktion - Keine Kommentare

Prellung ohne Schmerzmittel auskuriert

Nach einem Sturz auf das Steißbein hatte ich stechende Schmerzen beim Gehen und beim Liegen in der Nacht. Zum Glück stellte der Arzt nur eine Prellung fest und verschrieb mir Schmerzmittel. Diese wollte ich allerdings nicht einnehmen. Ich versuche schon seit zehn Jahren auf chemische Medikamente zu verzichten. Ich benetzte die geschwollene Stelle mit Magnesiumöl, aber gegen die Schmerzen half das nicht.
- Redaktion - Keine Kommentare

Magnet: Ehemann schnarcht nicht mehr

Juchuuuuu….. ich bin so super glücklich. Mein Mann schnarcht nicht mehr. Tatsächlich stand unsere Ehe auf dem Spiel, denn für getrennte Betten fehlt uns in der Wohnung der Platz und seitdem ich in den Wechseljahren bin, habe ich so einen leichten und unruhigen Schlaf, dass ich bei jedem Geräusch wach werde. Und so auch bei den Schnarchgeräuschen meines lieben Mannes. Dabei sind wir schon so viele Jahre verheiratet.
- Redaktion - Keine Kommentare

Propolis: Bienen stärken unsere Gesundheit

Wie schön, dass altes Wissen wieder neu entdeckt wird. So ist es auch bei Propolis. Propolis ist eine von Bienen hergestellte harzartige Masse, die antibakterielle, antivirale und antimykotische Eigenschaften besitzt und so auf natürliche Weise gegen Pilze, Viren und Bakterien beitragen kann. Vielen Dank liebe Bienen, dass ihr uns Propolis geschenkt habt, denn so können wir unsere Gesundheit stärken.
- Redaktion - Keine Kommentare

Menschen unterschätzen ihre Lebenszeit

Wir werden heute älter als noch vor einigen Jahrzehnten. Und dennoch unterschätzen so viele Menschen ihre eigene Lebenszeit. Das hat jetzt eine Forsa-Umfrage im Auftrag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) ergeben.Grundlage der genannten Umfrage ist eine im Sommer durchgeführte Befragung von über 1000 Männern und Frauen ab einem Alter von 18 Jahren.
- Redaktion - Keine Kommentare

Keiner glaubte an „Magnetwunder“

Liebes Well4Life-Team, meine Schwester hat mich gebeten, euch meinen ganz persönlichen Erfahrungsbericht mitzuteilen. In meinem Kollegen- und Bekanntenkreis glaubte mir keiner meine „Wunderheilung“ und ich kann das sogar verstehen, denn auch für mich ist es schwer nachzuvollziehen, wie gut es mir jetzt geht, wo ich doch eine jahrzehntelange Krankengeschichte aufweisen kann.
- Redaktion - Keine Kommentare

Wie sinnvoll ist Bio-Hacking?

Hacker sind doch die Computerfreaks, die aus dem stillen Kämmerlein heraus agieren und Computer lahmlegen, oder? Und wie passt das mit bio zusammen? Bio-Hacking meint etwas anderes. Bio-Hacking ist ein neuer Trend unter Sportlern und gesundheitsbewussten Menschen, bei dem sich die Personen gesundheitlich so optimieren, dass sie mehr Energie haben, zu mehr Leistung fähig sind und noch gesünder werden.
- Redaktion - Keine Kommentare

Feierabend: Nicht nur zum Feiern da

In der heutigen Zeit wird es immer schwieriger, den Beruf und das Privatleben zu trennen. Wir checken Mails, wir sind immer und überall erreichbar und ein Abschalten nach der Arbeit oder am Wochenende fällt vielen Leuten zunehmend schwer. Dabei ist der Feierabend nicht nur zum Feiern, sondern zum Entspannen da.
- Redaktion - Keine Kommentare

Darm und Gehirn hängen zusammen

„Darm gesund, kerngesund. Darm krank, Mensch krank!“ Schon Hipprokrates (Hippokrates von Kos war ein griechischer Arzt und gilt als der berühmteste Arzt des Altertums) wusste um die Bedeutung des Darms. In den letzten Jahren hat auch die Schulmedizin erkannt, wie wichtig die Darmgesundheit für den gesamen Organismus ist und dass eine gestörte Darmflora bei Erkrankungen wie Depressionen und Ängsten eine Rolle spielen kann.
- Redaktion - Keine Kommentare

Fünf Tage Saftfasten wirken Wunder

Diäten? Machen schlechte Laune! Diäten? Reduzieren nur kurzfristig Gewicht, denn der typische Jojo-Effekt macht all die Bemühungen schnell zunichte. Diäten? Lassen sich von den meisten Menschen nur schwer durchhalten. Und was ist mit Fasten? Fastentage sind ebenso mühselig. Doch wie kann der Körper in Schwung gebracht werden?
Hier finden Sie weitere News...