Mindset

- Redaktion - Keine Kommentare

Holen wir uns das Urlaubsfeeling nach Hause

Dieses Corona-Jahr 2020 ist etwas anders als die Jahre zuvor und die Pandemie wirkt sich auf viele Bereiche unseres Lebens aus und somit leider auch auf den Sommerurlaub. So viele Arbeitnehmer haben sich die freie Zeit in diesem Jahr sicherlich etwas anders vorgestellt, haben vielleicht schon einen Urlaub gebucht, mussten diesen absagen oder haben umdisponiert, weil eine geplante Reise nicht möglich war.
- Redaktion - Keine Kommentare

Scheitern Beziehungen an Corona?

In vielen Familien liegen seit dem Ausbruch von Corona die Nerven blank. Die Kinder mussten betreut werden, viele Arbeitnehmer haben ihre Tätigkeiten in das Home-Office verlegt und durch diese langen Wochen des Zusammenseins gab es in vielen Familien häufiger Streit.
- Redaktion - Keine Kommentare

Unsere Gedanken und Gefühle können uns heilen

Dass Gedanken und Gefühle so belastend sein können, dass sie krank machen, ist mittlerweile bekannt und wir haben bereits darüber berichtet. Nicht ohne Grund gibt es Aussprüche wie „Mein Herz ist gebrochen“, „Ich muss die Zähne zusammenbeißen“ oder „Mir schlägt etwas auf den Magen“.
- Redaktion - Keine Kommentare

Gefühle nicht unterdrücken, sondern loslassen

Können Gefühle auch Krankheiten erzeugen? Aber ja und unterdrückte Emotionen können sogar Schmerzen verstärken. Unsere Gefühle spielen eine ganz große Rolle auf dem Weg zur Genesung und von ihnen hängt es auch ab, ob wir überhaupt gesund bleiben.
- Redaktion - Keine Kommentare

So gehst du richtig mit Stress und Druck um

Stress begegnet uns im Alltag immer wieder und nur schwer können wir ihn umgehen. Stressfaktoren können – vor allem, wenn sie äußerlich durch Lärm, Belastungen, Verpflichtungen und Schadstoffe aufgenommen werden – unserer Gesundheit schaden und umso wichtiger ist es, dass wir lernen, wie wir mit dem Stress umgehen können.
- Redaktion - Keine Kommentare

Krisen-Fasten

Momentan werden wir ungewollt entschleunigt und für viele Menschen kann das eine wohltuende Alternative zu all dem Stress des sonst so hektischen Alltags sein. Und so darf man diese Ruhe – auch, wenn sie mittlerweile von vielen Personen als Belastung wahrgenommen wird – zum Krisen-Fasten nutzen.
- Redaktion - Keine Kommentare

In Zeiten der Krise: Mehr Farbe im Leben

Trotz der momentanen Umstände bedingt durch die Corona-Krise sollte der Alltag so gut wie möglich und so fröhlich wie möglich gelebt werden. Und zur Fröhlichkeit gehört immer auch Farbe. Wer sich also den tristen Alltag etwas farbenfroher gestalten möchte, der kann auf vielfältige Weise Farbe in sein Leben bringen.
- Redaktion - Keine Kommentare

Zusammenhalt in Zeiten der Krise

Das Corona-Virus ist in aller Munde und so sehr uns die momentane Lage in Angst und Schrecken versetzt, so zeigt sie doch auch, wie stark ein Volk in Krisenzeiten zusammenrücken kann.
- Redaktion - Keine Kommentare

Aufschreiben befreit die Seele

Durch den täglichen Gebrauch von Smartphone, Tablet und Co. haben wir teilweise vollständig verlernt, wie das gedachte Wort per Hand auf Papier aufgeschrieben wird. Dabei ist Aufschreiben so wichtig. Wer ein Tagebuch führt, der weiß, wie schön es sein kann, sich Gedanken, Gefühle, Erlebnisse und Ideen von der Seele zu schreiben.
- Redaktion - Keine Kommentare

Fastenzeit: Sieben Wochen ohne Pessimismus

Begleitend zur Fastenzeit hat die evangelische Kirche unter dem Motto „Zuversicht! Sieben Wochen ohne Pessimismus“ eine Fastenaktion der ganz besonderen Art ausgerufen. Sieben Wochen lang werden pessimistische Gedanken verbannt und stattdessen wird der Geist mit Zuversicht geflutet.