Positives Denken allein reicht nicht

Wir lesen, hören und bekommen gesagt, dass wir nur positiv denken müssten, um unser Leben zu verändern. Bei vielen Menschen klappt das aber nicht. Wer sich stets sagt, dass alles gut ist oder wird, der macht sich selbst etwas vor. Und das Gehirn: Glaubt von den positiven Affirmationen kein Wort. Positives Denken allein reicht nicht aus, um ein erfülltes, ausgeglichenes und glückliches Leben zu führen.

Wer sich zum positiven Denken animiert, innerlich aber zerrissen und unaufgeräumt ist, wird mit seinen positiven Gedanken nicht weit kommen. Pro Tag denken wir rund 70.000 Gedanken, von denen die meisten unterbewusst sind. Und da das Unterbewusstsein von unserer Vergangenheit geprägt ist und erlebte Gefühle aus dieser Vergangenheit tief in uns verwurzelt sind, können wir durch bewusstes positives Denken nicht einfach das Unterbewusstsein überdecken. Die Lösung liegt im bewussten Umgang mit unserer Vergangenheit. Erfolgsblockaden, angestaute Gefühle, erlernte Verhaltensweisen, gedachte Gedanken und antrainierte Muster wollen tief im Inneren gefühlt und gelöst werden.

Viele Menschen verstehen nicht, weshalb sich ihr Leben nicht verändert, obwohl sie doch so positiv denken. Sie wollen Veränderung, doch sie finden den Weg aus der Gewohnheit nicht heraus. Nur, wer lernt, seine Emotionen – die guten und die schlechten – zu fühlen und anzunehmen, kann diese lösen und zu positiven Gedanken und Gefühlen verwandeln. Wer positiv denkt und fühlt, wird positiv handeln und sein Leben in die richtige Reichtung lenken.

Well4Life-Tipp
Schaue dir deine Gefühle an. Welche Gefühle kommen immer wieder hoch? Hast du versucht, diese zu verdrängen? Wo kommen diese Gefühle her? Aus welcher Zeit der Vergangenheit stammen diese Gefühle? Was fühlst du, wenn du an deine Eltern denkst? An deine Kindheit? Was fühlst du, wenn du an deine Geschwister oder an deinen Partner denkst? Fühle diese Gefühle und lasse sie zu. Erst, wenn du diese Gefühle annimmst, kannst du sie auflösen und in postive Gefühle verwandeln. Fühlst du positiv, dann denkst du positiv und dein Leben kann sich verändern.

Bild: Robert Kneschke – fotolia.com

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.