Mit Magnetkraft Grippe schneller auskuriert

In Zeiten von Corona kann einen auch ein ganz normaler Schnupfen heimsuchen. Und genau das ist mir passiert. Ich war von Beginn an zuversichtlich, dass es sich nur um eine normale Erkältung handeln würde und so hatte ich auch keine Angst vor einem schlimmen Virus. Ich blieb also sehr gelassen und verordnete mir gegen die Grippe selbst Bettruhe und trank mein heißes Wasser mit Zitrone und Ingwer (natürlich frisch). Allerdings hatte ich starke Kopf- und Gliederschmerzen und hier hat mein Heilmagnet gute Wirkung gezeigt. Ich habe meinen Magneten auf meinen Kopf gelegt und auf meine Glieder. Und ich habe nach nur zwei Stunden schon eine Besserung verspürt.

Dieses Ziehen und Drücken zusammen mit den Schmerzen machte mir doch sehr zu schaffen und obwohl ich typische Erkältungs- und Grippesymptome kenne, nervte mich diese Einschränkung sehr. Da ich eh flach lag und das Bett hüten musste, nutzte ich meinen Magneten und drappierte ihnen stundenweise an den unterschiedlichsten Stellen am Körper. Ich legte ihn auf die Schläfen, auf meinen Bauch, auf den Rücken, die Schulterblätter, die Kniegelenke, eben überall dort, wo es mir weh tat. Und es war so erleichternd, als sich nach kurzer Zeit wirklich eine Verbesserung einstellte. Natürlich kann ein Magnet keine Grippe wegzaubern, aber er kann halt dazu beitragen, dass das Immunsystem des Körpers besser arbeiten kann und dass der Körper somit besser mit Eindringlingen von außen – also mit Schadstoffen, Bakterien und Viren – fertig wird. Ich habe das total gemerkt. Normalerweise muss ich eine Erkältung beziehungsweise Grippe etwa zehn Tage lang auskurieren und zusätzlich muss ich mit hochdosierten Nahrungsergänzungmitteln arbeiten (Vitamin C, Zink, B-Vitamine, D3, etc.), aber dieses Mal war der Verlauf wirklich gut zu überstehen. Eine Grippe dauert nun einmal ihre Zeit und diese Zeit sollte man sich, der Grippe und seinem Körper geben. Aber ich konnte deutlich erkennen, dass meine Kopf- und Gliederschmerzen weniger stark waren. Und das machte mich sehr zuversichtlich und stärkte mich, weiter durchzuhalten.

So viele Menschen kaufen bei Schnupfen, Husten und Heiserkeit Medikamente in der Apotheke und spülen somit Gelder in die Kassen der Pharmaindustrie. Ich halte davon überhaupt nichts. Und wie es mir jetzt wieder bestätigt wurde, kann der Körper schnell selbst heilen. Ich nutze meinen Magneten für die unterschiedlichsten Beschwerden und habe damit immer schon gute Ergebnisse erzielt. Daher möchte ich jedem den gutgemeinten Tipp geben: Bevor ihr Geld in der Apotheke ausgebt und chemische Präparate kauft, die euren Körper schädigen, versucht es auf dem natürlichen Weg. Probiert aus und schaut, was euch hilft. Es gibt so viele natürliche Mittel, die bei gesundheitlichen Beschwerden helfen können – Magnete sind hier wirklich nur eine Möglichkeit unter vielen. Ich habe gute Erfahrungen gemacht und kann die Magnetkraft absolut weiter empfehlen.

Oliver G. per E-Mail am 26. März 2020

Bild: pexels.com

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.