Diät-Shakes lieber selber mixen

Wer abnehmen möchte und auf Diät-Shakes aus der Drogerie oder Apotheke zurückgreift, sollte sich die Inhaltsstoffe auf der Verpackung einmal genauer anschauen. Als Zutaten findet sich hier gern Dextrin, Maltodextrin, Dikaliumphosphat, Eisen-III-Pyrophosphat, Cholecalciferol, Phyllochinon, Natriumcarboxymethylcellulose… und weitere Zutaten mehr. Was genau ist das überhaupt? Kann das gesund sein? Wer mit Diät-Shakes Gewicht verlieren will, sollte sich seine Abnehm-Getränke lieber selbst mixen, denn dann weiß er, welche Zutaten enthalten sind. Die Drinks halten lange satt und sind außerdem gesund.

Die fertigen Pulver, die nur noch in Wasser oder Milch eingerührt werden, ersetzen meistens eine ganze Mahlzeit und sparen somit Kalorien ein. Leider sind all diese Abnehm-Pulver in Beutelchen und Dosen synthetisch hergestellt. In dem Pulver sind kaum natürliche Nährstoffe enthalten. Statt dessen werden aber Stoffe zugesetzt, die als künstliche Aromen, Zucker und Stabilisatoren daherkommen und dem Körper schaden können.

Es muss doch gar kein Diät-Pulver gekauft werden. Abnehm-Shakes können selbst gemixt werden. Abnehm-Shakes müssen nur einen Zweck erfüllen: Sie sollen den Körper im Rahmen einer Diät oder Nahrungsumstellung nicht hungern lassen. Wer die Lebensmittel kennt, die gesund sind und lange satt halten, kann sich seine Diät-Drinks bequem und frisch zu Hause selbst herstellen. Lebensmittel, die für solche Shakes verwendet werden können, sind Bananen, Haferflocken, Avocados, Datteln, Milch (Kuhmilch oder Pflanzenmilch), Obst, Gemüse, Honig und auch Gewürze (wie beispielsweise Zimt).

Ein leckerer und sehr sättigender Shake könnte aus folgenden Zutaten gemixt werden:

Well4Life Beeren-Bauch-Booster
100 ml Milch
50 g Natur-Joghurt
50 g Beeren (nach Belieben)
4 EL Haferflocken
1 TL Chia- oder Leinsamen
1 TL Honig

Alle Zutaten im Mixer kurz bei höchster Stufe mixen und etwa 10 Minuten stehen lassen. So können die Samen quellen und die Haferflocken können sich mit Flüssigkeit vollsaugen. Das gibt im Darm Volumen und macht satt. Ein Abnehm-Shake sollte immer nur eine Mahlzeit ersetzen oder eine Zwischenmahlzeit sein. Auch eignet sich solch ein Shake als Alternative bei Heißhungerattacken.

Bild: 5ph -fotolia.com

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.