Mut suchen und finden

Nüchtern betrachtet passieren im Moment viele Dinge, die uns die Lebensgrundlage zu nehmen scheinen, es uns denkbar schwer machen, positiv zu denken. Trotzdem kein Grund, sich nicht in diese Zukunft hineinzustellen, sie nicht mitgestalten zu wollen.
Allerdings ist dazu Mut gefragt – Mut, sich bewusst für ein Vorhaben zu entscheiden und es dann in Angriff zu nehmen. Mut, der sich suchen und finden lässt. Mit dieser Übung gelingt´s!

  • Stellen Sie sich aufrecht hin und schließen Sie die Augen.
  • Konzentrieren Sie sich auf Ihren Körper und Ihren Atem.
  • Erfühlen Sie Ihren geistigen Innenraum und durchdringen Sie ihn mit einer positiven, sonnigen Grundstimmung.
  • Stellen Sie sich nun vor, Ihr Herz wäre eine große Kugel, welche sich so weit ausdehnt wie ihre ausgestreckten Arme reichen.
  • Stellen Sie sich vor, dass Ihre sonnige Grundstimmung aus Ihrem Herzen in diese Kugel strömt, sie mit Wärme füllt.
  • Geben Sie diese Wärme nun durch bewusstes Ausatmen an Ihre Umwelt ab. *Setzen Sie damit einen Impuls und spüren Sie die positive, warme Resonanz, die aus der Welt zu Ihnen zurückkommt.
  • Nehmen Sie das Echo als positive Bestätigung und verbinden Sie es mit Ihrem Vorhaben.
  • Spüren Sie, wie Sie diese Verbindung kräftigt und bestärkt – und in Ihnen jenen Mut entstehen lässt, der Sie von nun an trägt, Sie Ihr Vorhaben ohne weiter zu zögern durchführen lässt.

Bild: pexels.com

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.