Was Sie über Magnete noch nicht wussten

Der weltweite Markt für Magnete expandiert in rasender Geschwindigkeit. Die Kraft der Magnete und damit verbunden die Magnettherapie ist nicht erst in unserer Zeit ein Trend. Magnete wurden schon zur Heilung eingesetzt, als wir alle, die diesen Text hier lesen, noch gar nicht geboren waren. Überliefert ist, dass bereits in der Zeit vor Christi Magnetkraft zum Einsatz kam, um auftretende Leiden zu heilen.

Viele Menschen wissen gar nicht, dass…

• Kleopatra ein Magnetamulett trug, um jung und schön zu bleiben
• Aristoteles über die Magnetanwendungen zu Heilungszwecken schrieb
• Ärzte im Mittelalter in Europa berichteten, dass Magnete Arthritis, Gicht und auch Melancholie heilen könnten
• Paracelsus die Magnetkraft zur Heilung verschiedenster Krankheiten nutzte
• William Gilbert als englischer Mathematiker und Physiker schon im 17. Jahrhundert den Magnetismus studierte
• Mozart in seiner Oper „Cosi fan tutte“ die Kraft der Magnete erwähnte. So heißt es: „Das ist der Magnet, der Mesmerische Stein, welcher aus Deutschland stammt und so berühmt wurde wie in Frankreich.“
• die magnetische Feldstärke Gauß zu Ehren des bedeutenden Mathematikers Karl-Friedrich Gauß in Gauß gemessen wird
• nach dem amerikanischen Bürgerkrieg (1861 – 1865) die Selbstheilung Tradition hatte, unter anderem, weil es keine gut ausgebildeten Ärzte gab. Heilkundige verkauften zu dieser Zeit magnetische Schmerzmittel wie Heilsteine und Salben

Bild: MH – fotolia.com

 

 

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.