Magnetschmuck bei Kopfschmerzen

Magnetschmuck soll eine positive Wirkung auf die Gesundheit haben? So ein Witz, dachte ich immer. Doch dann habe ich mir eine Halskette mit Magneten gekauft, einfach nur, weil ich sie so schön fand. Ich trug sie fast täglich, ohne jede Erwartung, dass sie an meinem körperlichen Befinden etwas verändern könnte.

Und eines Tages, nach vier Wochen etwa, fiel mir auf, dass ich schon lange keine Kopfschmerzen mehr gehabt hatte. Zufall? Wohl kaum. Ich jedenfalls glaube nicht daran, denn inzwischen trage ich die Kette knapp ein Jahr, und hatte seither trotz gleichbleibender Arbeitsbelastung kein einziges Mal mehr jene Spannungskopfschmerzen, die bei mir ansonsten sehr häufig waren.

Christina M., 23 Jahre per Mail 15.01.2017

Bild: Antonioguillem

 

Comments

  1. Vanessa Strauss sagt:

    Mein Mann , Migränepatient seit seinem 6. Lebensjahr, trägt seit Anfang Dez. 2010 ein Magnetarmband.
    2 Wochen nach dem Kauf bekam er eine Migräne, wie er sie nie zuvor kannte . Kalter Schweiß und eine Aura waren die Vorboten. Mir war nicht mehr wohl. Mir fiel das Magnetherz mit Kupfer ein, dass ich mir selber im Oktober gegönnt hatte, welches ich meinen Mann an seinem Shirt im Nacken befestigte .
    Nach 40 Minuten ging es ihm langsam besser und der sonst schlimme Kopfschmerz blieb aus. Es war das letzte Mal, dass mein Mann nach 35 Jahren, eine Migräneattacke hatte. Bis zum heutigen Tag ist er mehr als glücklich, dass er Migränefrei ist . Sein Magnetarmband trägt er seit dem täglich ?.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.