Angstgefühl mit Magnet gelindert

Vor fünf Jahren erhielt ich die Diagnose Angsterkrankung und seit diesem Zeitpunkt werde ich mit Antidepressiva behandelt. Die Medikamente wirken gut, doch meine Unruhe erlebe ich immer noch fast täglich. Ich lernte Meditation und versuche meinen Körper durch das Meditieren zu beruhigen. Eine spezielle Atemtechnik hilft mir dabei. Doch immer klappt das nicht. Manchmal werde ich von solch starken Panikattacken heimgesucht, dass mir die Luft zum Atmen wegbleibt, dass ich schwitze und friere und denke, den Boden unter den Füßen zu verlieren.

Wer selbst schon einmal eine Panikattacke gehabt hat, der weiß, wie scheußlich sich das anfühlt. Und wer selbst die Diagnose Angsterkrankung erhalten hat, der kennt den Leidensweg, den diese Krankheit mit sich bringt. Durch Zufall bin ich auf die Wirkung von Magneten bei Angst gestoßen.

Ich war Gast einer Schmuckparty und da mir die Schmuckstücke so gut gefallen haben, kaufte ich mir ein Paar Ohrringe, eine passende Halskette und ein Armband. In all den Schmuckstücken sind kleine Magnete eingearbeitet. Über die Wirkung dieser Magnete machte ich mir keine Gedanken. Was sollen so kleine Mini-Magnete auch schon groß ausrichten?

Ich spürte allerdings schon wenige Tage später ein Gefühl von Ruhe in meinem Körper. Das kannte ich so seit Jahren nicht mehr. Es fühlte sich an, als hätte sich mein Nervensystem beruhigt. Ich sprach das zuerst gar nicht dem Schmuck zu, sondern wunderte mich, dass es mir plötzlich so gut ging. Als ich bei der Arbeit eine zusätzliche Schicht übernahm und meiner Kollegin von meinem gesundheitlichen Wohlgefühl erzählte, antwortete sie wie aus der Pistole geschossen: „Ist doch klar, du trägst doch deinen Magnetschmuck.“ Erst da erkannte ich einen Zusammenhang.

Ich fing an, mich im Internet zu belesen und sprach auch mit der Dame, die die Schmuckparty veranstaltet hatte. Überall wurde mir bestätigt, dass sich Magnetkraft immens auf den Körper auswirken kann – auch, wenn es sich um kleine Magnete wie die in den Schmuckstücken handelte. Es gibt zig Erfahrungsberichte von Anwendern, die dank Magnetkraft zu einer ganz neuen Gesundheit gefunden haben. Unglaublich. Ich wusste das zuvor überhaupt nicht.

Ich trage meinen Schmuck täglich, nehme ihn aber zur Nacht ab. Ich habe seither wesentlich weniger Unruhe im Körper, ich schlafe besser und fühle mich erholter und ausgeglichener. Ich habe zwar noch Panikattacken, aber der Abstand zwischen den Attacken ist kürzer und auch ist die Stärke der Attacke abgemilderter. Mein Schmuck in Kombination mit den Atemübungen hilft mir sehr, mit meiner Krankheit umzugehen.

Beim nächsten Arztbesuch werde ich besprechen, ob wir die Antidepressiva verringern können. Ich bin da sehr zuversichtlich.

Jessica L. per E-Mail 09.04.2019

Bild: terovesalainen – fotolia.com

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.