Jeans geht immer!

Jeans ist schon seit so vielen Jahren salonfähig geworden und so kann es nicht nur von jeder Altersgruppe getragen werden, sondern sie passt auch zu jedem Anlass. Für die meisten Männer und Frauen sind sie ein täglicher Begleiter. Allerdings rückt die Modewelt in diesem Frühjahr die Jeans in den Mittelpunkt. So werden neben der herkömmlichen Jeanshose gern auch Jeanshemden, Jeanskleider und natürlich auch Jeansjacken angeboten.

Es bleibt immer im Trend und gehört zum Alltag einfach mit dazu. Die Jeans ist nicht nur in der Freizeit bequem, weil sie so mega robust ist, sondern sie ist mittlerweile auch in der Geschäftswelt angekommen. Während Frauen die Jeans gerne mit einer Bluse oder einem feinen Strickpullover kombinieren und hierzu gerne auch hohe Schuhe tragen, setzen die Männer beim Business-Style auf ein Jackett und wenn sie dann noch eine Krawatte tragen, dann sind sie für ein Meeting perfekt gekleidet.

Jeans sogar als Ohringe und Schuhe

Jeansmode steht in der Frühjahrsmode hoch im Kurs und so werden Jeansstoffe als Kleider, als Röcke, Hemden oder Jacken angeboten. Doch die Designer sind kreativ und haben sogar Ohrringe mit Jeansstoff und Schuhe mit Jeansapplikatoren und sogar Taschen aus Jeans kreiert. Es gibt Mode und Accessoires und wer gerne Jeans trägt, der sollte in dieser Saison die Augen offen halten. Erlaubt ist in der Mode immer, was gefällt und bei der Jeans kommt es diesbezüglich vor allem auf die Waschung an. Allerdings: Auch der Stoff – und somit die Qualität – spielen eine große Rolle in Bezug auf den Tragekomfort, die Langlebigkeit und das Design.

Stone Washed Jeans haben den typischen „Used Look“, also sie sehen so aus, als wären sie schon jahrelang getragen. Genau dieser Look ist gewollt. Stone Washed bedeutet übersetzt „mit Steinen gewaschen“ und genau daher stammt auch das Design. Der Stoff wird mit Bimssteinen zusammen gewaschen, um diesen typischen Abnutzungseffekt zu erzeugen. Beim Bleached Denim wird dem Jeansstoff die Farbe entzogen und das zeigt sich, indem Stellen im Stoff heller werden. Und beim Used Washed Look wird die Jeans so aufgepeppt, dass durch das spezielle Verfahren der Bearbeitung des Stoffes (etwa durch Bimsstein, durch Sandstrahlen, durch Bleichmittel) die Fasern der Jeans extra beschädigt werden, um einen coolen Style zu erhalten.

Die Jeans ist nicht ohne Grund das beliebteste Kleidungsstück – und das seit vielen Jahren und sogar Jahrzehnten. Sie ist bei Männern, bei Frauen und bei Kindern gleichermaßen beliebt und weil Jeans mit allen anderen Materialien hervorragend kombiniert werden kann, ist sie ein Allrounder, der in dieser Saison ganz bewusst und vor allem verdient im Fokus der Modewelt steht. Es gibt nicht nur Jeanshosen und -hemden, -kleider und -jacken, auch Accessoires werden im Jeansstyle designt oder mit Jeanststoff aufgepeppt (Schuhe, Taschen, Mützen und vieles mehr…). Die Jeansmode ist mehr denn je ein Must Have für diese Saison.

Bild: unsplash.com

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.