Iss, wann dein Körper will

Verzichten ist wirklich schwierig, denn überall locken kulinarische Versuchungen und so sind wir ständig von Snacks, Süßspeisen, Fast-Food-Angeboten und einem Übermaß an Nahrung umgeben. Dazu kommt eine Verunsicherung innerhalb der Gesellschaft, welche Ernährung denn nun tatsächlich förderlich ist. Wir wissen nicht mehr, ob wir Low Carb, High Carb, mit viel Fleisch oder wenig leben sollen. Ernährungswissenschaftler sind sich hier einig: Es sollte gegessen werden, wenn der Körper danach verlangt. Also: Iss, wann dein Körper will!

Der menschliche Körper ist ein Meisterwerk und würden wir auf ihn hören, dann könnten wir die Signale, die er uns gibt, auch richtig deuten. Benötigt er Flüssigkeit, meldet er sich mit Durst. Braucht er Nährstoffe, schickt er uns Hunger. Die beste Art der Ernährung ist, erst dann zu essen, wenn tatsächlich ein Hungergefühl aufkommt. Leider spüren viele Menschen ihren Körper heutzutage gar nicht mehr. Der Alltag erdrückt die eigenen Gefühle. Es wird gegessen, weil die Lebensmittel da sind oder weil Zeit dafür ist. Ob tatsächlich in diesem Moment Hunger gefühlt wird, spielt für die meisten Menschen keine Rolle. Durch das Überangebot an Nahrung sind die Kühlschränke der Bürgerinnen und Bürger voll. Wir essen leider immer häufiger auch, um uns zu belohnen, um unterdrückte Gefühle nicht fühlen zu müssen. Wir essen aus Frust, aus Stress, aus Langeweile – und trainieren uns so langfristig ein ungesundes Essverhalten an.

Durch das ständige Essen – der Tag fängt mit dem Frühstück an, reicht über das Mittagessen bis zum Abendbrot und wenn uns danach ist, greifen wir zusätzlich zum Snack – kommt unser Darm nicht nur Ruhe. Unser Verdauungstrakt leistet Schwerstarbeit und das ist auf Dauer nicht gesund. Wer seinen Körper entlasten möchte, sollte wieder lernen, auf selbigen zu hören. Essen, wenn der Hunger kommt. Wertvolle Nahrung verspeisen, statt leere Kohlenhydrate essen. Wer isst, wann der Körper will und die Nahrung tatsächlich als das, was sie ist sieht, nämlich ein Lebensmittel, das den Körper nährt, schafft sich ein Bewusstsein für den eigenen Körper, von dem die Gesundheit enorm profitieren kann.

Bild: ivanko80 – fotolia.com

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.