Magnetisiertes Wasser sorgt für mehr Kaffeegenuss

Obwohl magnetisiertes Wasser keinen anderen Geschmack hat, so spürt man doch beim Trinken eine Veränderung zu einem Wasser ohne Magenteinfluss. Die Beschaffenheit von Magnetwasser wird immer als mild oder weich beschrieben.

In meiner Ausbildung zum Barista habe ich nicht nur die Faszination erkannt, die von einer Kaffeebohne ausgeht, sondern ich habe auch erfahren, wie wichtig das Wasser für den perfekten Kaffeegenuss ist. Kalkhaltiges Wasser aus der Leitung gibt der Kaffeebohne einen komplett anderen Geschmack als Wasser, das beispielsweise durch einen Wasserfilter gereinigt wurde. In dem Kaffee-Shop, in dem ich jetzt arbeite, veranstalteten wir regelmäßig Info-Abende für Kunden, um ihnen Tipps zum perfekten Kaffeegenuss für zu Hause zukommen zu lassen. Wir erklären den Prozess der Kaffeeröstung, lassen Bohnen probieren und zeigen, wie Milch am besten aufgeschäumt werden kann. Und wir erläutern, wie wichtig die Wasserqualität für den Geschmack des Kaffees sein kann. Auf meinen Tipp hin haben wir die Informationen um das Thema Magnetkraft erweitert. Ich stelle beim Info-Abend verschiedene Wassersorten vor die Teilnehmer auf und lasse sie probieren. Leitungswasser, gekauftes stilles Wasser und magnetisiertes Wasser: Jedes Mal erkennen die Teilnehmer das magnetisierte Wasser am Geschmack heraus. Sie wissen nicht, was an diesem Wasser anders ist, aber sie beschreiben es als köstlich, weich und mild. Wenn ich dann erkläre, dass es sich um magnetisiertes Wasser handelt, das noch dazu die Körperzellen in ihrer Arbeit unterstützt und die Durchblutung anregt, dann sind viele Leute äußerst positiv überrascht.

Ich empfehle übrigens immer zum normalen Kaffee (egal ob Kaffee oder Capuccino oder Espresso) ein Glas magnetisiertes Wasser mit dazu zu trinken. Denn durch den Erwärmungsprozess bei der Zubereitung eines Kaffees gehen wertvolle Energien aus dem magnetisierten Wasser wieder verloren. Trinken wir aber ein Glas magnetisiertes Wasser zu unserer Kaffeespezialität dazu – in vielen Cafés gehört ein Glas Wasser nur zum Espresso mit dazu –, dann können wir dem Körper die Energie geben, die er so dringend braucht. Übrigens können nahezu alle Flüssigkeiten magnetisiert werden: Tee, Saft, Wasser… Für das Magnetisieren verwende ich einen Magnetstick. Dieser enthält an seinem Ende einen Magneten. Er wird ganz einfach für ein paar Minuten in die Flüssigkeit gestellt.

Tim K. per E-Mail 08.06.2019

Bild: T.Den_Team – fotolia.com

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.