Magnetschmuck bewahrt vor Reiseübelkeit

Zu unserem 30. Hochzeitstag hat mein Mann eine Kreuzfahrt gebucht und obwohl ich mich so sehr über diese Idee gefreut habe, war ich mir etwas unsicher, denn: Ich leide unter Reiseübelkeit und eine frühere Fahrt mit einem Schiff wurde zum totalen Horror. Mir wird ja schon bei Busfahrten und im Auto übel. Je näher der Termin für die Mittelmeer-Reise rückte, desto mulmiger wurde mir. Meine Tochter empfahl mir das Tragen von Magnetschmuck und sie riet mir außerdem zu einem kompletten Magnetset aus Bandage, Magnet und Magnetschlafmaske. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass Magnetkraft gegen Reiseübelkeit helfen kann, aber ausprobieren wollte ich es auf jeden Fall. Ich kaufte aber sicherheitshalber in der Apotheke noch Tabletten gegen Reiseübelkeit. 

Ich trug den Magnetschmuck mit Kette, Armreif und Ohrringen jeden Abend beim Essen und erntete nicht nur Komplimente dafür von meinem Mann, sondern auch von einigen Mitreisenden. Aber noch viel schöner war, dass ich nicht ein einziges Mal mit Übelkeit zu kämpfen hatte. Vielleicht bildete ich mir die Wirkung der Magnete nur ein? Placebo-Effekt? Keine Ahnung, aber letztlich ist das ja auch egal. Denn ich fühlte mich super gut auf dieser Reise und das ist, was letztlich zählt. 

Vielleicht hat ja jemand auch schon einmal Erfahrungen mit Magnetschmuck und Reiseübelkeit gesammelt?!

Patriza W. per E-Mail am 22. Januar 2020

 

Bild: unsplash.com

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.