Magnete helfen Hund: Erst unruhig, dann entspannt

Es war eine gute Idee, einem Tierheim-Hund ein neues Zuhause zu geben. Allerdings gewöhnte sich Zeus lange Zeit nicht in unseren Haushalt ein. Er war ängstlich und unruhig, wirkte fast schon verstört, wenn wir mit ihm spielen oder ihn streicheln wollten. Es erforderte viel Geduld und immer wieder probierten mein Mann, die zwei Kinder (5 und 8 Jahre alt) und ich, uns Zeus zu nähern. Aber wir kamen an ihn nicht heran.

Ich muss zugeben, dass wir allesamt sehr enttäuscht waren. So hatten wir uns unseren Familienalltag mit Hund nicht vorgestellt. Als meine Freundin zu Besuch kam – selbst begeisterte Hundebesitzerin – sah sie, wie wir alle unter dem Verhalten unseres Hundes litten. Sie sagte, es wirke fast so, als schlichen wir alle auf Zehenspitzen herum, um den Hund nicht noch stärker einzuschüchtern. So konnte es nicht weitergehen. Sie selbst hatte damals gute Erfahrungen mit einer Hundedecke gemacht, die eingearbeitete Magnete enthielt. Diese Magnete sollten Kraft geben und den Stoffwechsel anregen.

Okay. Ich wollte es probieren. Letztlich hatten wir nichts zu verlieren. Und würde der Versuch nicht funktionieren, dann hätte Zeus immer noch eine schöne neue Decke. Mein Mann besorgte die Decke und in dieser waren 16 kleine Magnete eingearbeitet. Wir übten mit Zeus tagelang das Ablegen auf der Decke und nach etwa zehn Tagen wurde unser Bemühen belohnt. Zeus schien die Decke zu mögen. Sie wurde sogar sein Lieblingsplatz. In den ersten Tagen und Wochen konnten wir keine Veränderungen an unserem Hund feststellen. Doch so nach zwei Monaten freute sich meine Tochter plötzlich, dass Zeus schwanzwedelnd auf sie zukam, als sie das Zimmer betrat. Das hatte es vorher nicht gegeben. Und auch wir anderen Familienmitglieder bekamen einen besseren Zugang zu unserem Hund. Er ließ sich streicheln, wirkte viel entspannter und diese Angst in seinen Augen war verschwunden.

Während mein Mann glaubt, dass sich Zeus einfach nur an uns gewöhnt hat, bin ich fest davon überzeugt, dass die Magnetdecke ihm Kraft gegeben hat. Sie hat seine Zellen aktiviert und ihn beruhigt. Während ich diese Zeilen hier schreibe, liegt Zeus brav auf seiner Decke und ich bin richtig froh, dass wir unseren Familienhund haben.

Charlotte B. per Email am 02.03.2018

Bild: Vasyl -fotolia.com

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.