Dank Magnet: Lust in den Wechseljahren

Es ist mir etwas unangenehm über dieses Thema zu sprechen, aber ich musste etwas unternehmen, also vertraute ich mich meiner Gynäkologin an und sie motivierte mich auch, meine Erfahrung öffentlich zu erzählen. Ich bin 53 Jahre alt, stehe mit beiden Beinen mitten im Leben, bin modern und junggeblieben – doch die Wechseljahre machten auch vor mir nicht Halt. Es fing mit Hitzewallungen an und steigerte sich bis hin zu einer ständigen Gereiztheit und als dann noch die Lust auf meinen Ehemann wegfiel, wusste ich, dass ich etwas unternehmen musste.

Meine Frauenärztin ist sehr aufgeschlossen und sie sieht den Menschen als Einheit, also als ganze Person. Anstatt mir ein Rezept auszustellen, suchte sie das Gespräch mit mir und fragte mich ganz detailliert nach meinem körperlichen Befinden, meinen Gefühlen und Gedanken. Das tat mir unglaublich gut, denn ich spürte, dass ich ernst genommen werde. Und sie gab mir den Tipp mit dem Magneten!

Ich kaufte mir ein Magnetaccessoire (Magnet-Strip) und trug dieses tagsüber an meinem Slip befestigt und in der Nacht direkt im Genitalbereich. Ich merkte schon nach etwa zwei Wochen, dass meine Scheide wieder feuchter wurde und das erfreute mich sehr, denn ab diesem Tag verbannte ich das Gleitgel aus der Apotheke aus unserem Schlafzimmer (mein Mann mochte die Schmiererei eh nicht). Nach rund vier Wochen war meine Durchblutung im Unterkörper so angeregt, dass ich meinen Mann eines Tages nach der Arbeit mit hochroten Wangen und sexy Unterwäsche empfing. Nähere Details möchte ich jedem hier ersparen, aber ich kann nur sagen, dass es lange her ist, dass ich die Augen meines Partners so sehr zum Leuchten gebracht habe (nicht einmal, wenn Borussia Dortmund gewann oder ich ihm sein Liebglingsgericht kochte).

Toll war, dass mein Wohlbefinden nicht nur vom Magneten abhing. Ich trug ihn ungefähr sechs Wochen regelmäßig, legte ihn dann aber für weitere Wochen ab. Die körperliche Veränderung blieb postiiv. Das freute mich sehr. Auf Anraten meiner Gynäkologin trage ich den Magneten jetzt immer mal wieder sporadisch für einige Zeit, lege ihn dann aber immer wieder auch ab. Ich bin sehr glücklich, dass ich auf so einem natürlichen Weg nicht nur mir zu mehr Gesundheit verholfen habe, sondern dass ich auch Schwung in unser Liebesleben gebracht habe. Die Magnetkraft hat unserer Ehe wirklich gut getan.

Heike M. per Email 27.02.2019

Bild: missty – fotolia.com

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.