Glänzendes Gefieder dank magnetisiertem Wasser

Meine Schwägerin hilft mit ihrem Verein kranken, schwachen und verletzten Wildvögeln, in dem sie diese bei sich aufnimmt und aufpäppelt, bis sie wieder in die Freiheit entlassen werden können. Die Vögel brauchen extra vitaminreiches Futter, um wieder zu Kräften zu kommen. Futter und Tierarztkosten verschlingen eine Menge Geld, doch wenn ich sehe, wie engagiert und liebevoll und überzeugt meine Schwägerin mit den kleinen Tierchen umgeht, dann bin ich gerne bereit, sie immer mal wieder finanziell zu unterstützen.

Glücklicherweise konnte ich ihr jetzt auch noch anderweitig helfen. Ich empfahl ihr, den kranken und schwachen Vögeln magnetisiertes Wasser zu geben. Was für den Menschen gut ist, kann für den Vogel nicht schlecht sein. Das es sogar sehr gut ist, hat sich innerhalb von wenigen Wochen gezeigt.

Trotz anfänglicher Skepsis willigte meine Schwägerin ein, ihre Schützlinge mit magnetisiertem Wasser zu versorgen. Ich stellte ihr einen Magnetstick zur Verfügung, mit dem sie ganz einfach das Wasser, das sie den Vögeln zum Trinken gibt, magnetisieren kann. Schon nach drei Wochen berichtete sie mir, dass ihr aufgefallen sei, dass die Vögel weitaus mehr trinken. Das ist gut, denn eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist wichtig für eine gesunde Regeneration. Und auch würde das Gefieder der Tiere viel gesünder und glänzender aussehen. Sie bestellte fünf weitere Magnetsticks bei mir und sagte lachend, dass sie ab sofort auch nur noch magnetisiertes Wasser trinken will. Wie gesagt: Was für das Tier gut ist, kann für den Menschen nicht schlecht sein.

Beate M. per Email am 30.07.2018

Bild: MEISTERFOTO -fotolia.com

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.