L-Arginin ist ein regelrechter Gehirnbooster

L-Arginin gilt als „Wunderformel für die Adern“. Seine Nutzung als Nahrungsergänzung ist noch wenig bekannt. Dabei ist die pflanzliche Aminosäure ein regelrechter Gehirnbooster.

Wie ein britisch-schwedisches Forscherteam nachweisen konnte, lässt sich durch die Einnahme von Vitamin B6 plus Folsäure der Schwund von Hirnsubstanz bei Patienten mit leicht beeinträchtigter geistiger Leistungsfähigkeit um bis zu 53 Prozent reduzieren. Ideal ist die Kombi der B-Vitamine mit dem Stickstoffmonoxid-Vorläufer Arginin, der den Blutdruck senken, die Gefäßgesundheit fördern und damit auch die „Ernährung“ des Gehirns verbessern kann, so Prof. Horst Robenek, Arterioskleroseforscher am Universitätsklinikum Münster.

L-Arginin kann den Blutdruck senken, die Gefäßgesundheit fördern und die „Ernährung“ des Gehirns verbessern

Aufgrund ihrer vielfältigen gesundheitsförderlichen Eigenschaften im menschlichen Stoffwechsel, steht die pflanzliche Aminosäure L-Arginin im Fokus zahlreicher wissenschaftlicher Untersuchungen. So zeigten zwei Meta-Analysen, dass die Einnahme von L-Arginin den Blutdruck senken und signifikant die Funktion des Endothels (die innere Wandschicht der Blutgefäße) verbessern kann.

Wird L-Arginin mit B-Vitaminen kombiniert, kann außerdem ein erhöhter Homocysteinspiegel effektiv gesenkt werden. So wurde in einer Studie mit dieser Kombination das Homocystein um 28,4 Prozent abgesenkt. Neben einer Senkung des Blutdrucks zeigten sich in den Studienergebnissen zudem lipidsenkende Effekte.

Quelle: Apotheke-adhoc.de; portavitalia.com

Bild: blackday -fotolia.com

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.