Karo-Mode ist wieder in

Jeder Mode-Trend kommt irgendwann einmal zurück. Und so sind im Herbst und Winter nicht nur Strickkleider, dicke Strumpfhosen, Wollpullover und feste Boots wieder in, sondern auch Karo trumpft in dieser Saison mächtig auf. Wer also noch einen karierten Blazer, einen Karo-Rock, ein Karo-Hemd oder eine coole gemusterte Hose im Kleiderschrank versteckt hält, sollte schnell einmal nachschauen.

Karos sind in diesem Herbst/Winter up to date! Die Karos haben ihr altbacken-rustikales Image verloren und präsentieren sich in diesem Jahr modern und hip. So passen karierte Holzfäller-Hemden bei Frauen und Männern zu legeren Jeans und robusten Stiefeln, die Karo-Hose wird mit Bluse und Blazer zum Business-Outftit und wer noch einen Poncho im Karo-Strick vom letzten Jahr hat, liegt modisch ganz weit vorn. Karos geben dem Outfit einen ganz besonderen Stil und das vor allem dann, wenn sie sich farbig präsentieren.

Ob Hose, Blazer oder Hemd: Karos sehen immer locker und dennoch schick aus. So kann beispielsweise ein Karo-Blazer in der Freizeit zu Jeans getragen werden, im Job macht er mit einer Bluse und einem Rock eine tolle Figur. Kariert ist ein Hingucker. Und wer keine Karo-Kleidung aus den Vorjahren im Kleiderschrank hängen hat, der kann sich dem Trend langsam nähern. Ein karierter Schal beispielsweise peppt Outfits bei Frauen und Männern gleichermaßen auf, schützt vor kühlen Herbststürmen und sollte in jeder Garderobe ein fester Bestandteil sein. Wer bei den Karos genauer hinschaut, sieht, dass die Kästchen nicht alle gleich sind. Beliebte Karo-Muster sind etwa Pepita, Hahnentritt, Glencheck und Vichy.

Wird das Outfit durch Karos aufgehübscht, dann sollte auf andere Muster verzichtet werden. Karo steht am liebsten für sich, andere Muster wie Streifen wirken hier nur unruhig und stören das Gesamtbild. Auch sollte Schmuck nicht überladen, sondern im Zusammenspiel mit Karos eher dezent getragen werden.

Bild: neonshot – fotolia.com

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.